Die Jugendkapelle

 Was wäre ein Dorf ohne Musikkapelle? Ohne Zweifel sind die Musikanten den Vahrnern ans Herz gewachsen, auch wenn sie sonntags manchmal den einen oder anderen durch das Vorbeimarschieren aus den Betten holen. Um die Tradition weiterhin am Leben zu halten ist es notwendig, dass immer neue und motivierte Menschen dem Verein beitreten.


Wesentlich dafür ist die Arbeit mit der Jugend. Es ist Aufgabe des Jugendleiters, aber auch der ganzen Kapelle, Kinder und Jugendliche für die Musik zu begeistern, in ihnen das Interesse am Verein und der Gemeinschaft zu wecken und somit neue Mitglieder für die Musikkapelle Vahrn zu gewinnen.

Jeden Frühling organisiert die Kapelle den „Tag der offenen Tür“. Einen ganzen Vormittag lang stellen die Musikanten den Grundschülern im Vereinslokal ihre Instrumente vor; die Kinder können sie ausprobieren und anhand von kleinen Spielen und Tests feststellen, welches ihnen am meisten liegt.
Die Ausbildung der Interessierten übernimmt dann die Musikschule Brixen oder auch ein privater Lehrer, je nach Vorliebe des Jugendlichen; das Instrument stellt die Musikkapelle kostenlos zur Verfügung. Wer will tritt nach einem Jahr des Übens als aktives Mitglied der Jugendkapelle Vahrn bei.

Zu hören ist die Jugendkapelle beim jährlichen Faschingsumzug, bei dem es in lustiger Verkleidung durch das Dorf geht. Jedes Jahr gestaltet sie die Kindermette am Heiligabend, und spielt ein paar Stücke beim Martinsumzug. Außerdem gibt die Kapelle während des ganzen Jahres immer wieder Konzerte, ob am Muttertag, auf dem Vahrer Musigfescht oder auch zum Abschluss des Schuljahres. Vor diesen Auftritten heißt es natürlich Proben, die Leitung übernimmt dabei entweder unser Kapellmeister Toni Profanter oder die Jugendleiterin Romana Garbislander.

Der Spaß darf natürlich nicht fehlen. Bei der „Nacht im Probelokal“ rücken die Jungmusikanten bewaffnet mit Pyjama und Schlafsack an; die Nacht vergeht mit Spielen, Filme anschauen und Geschichten erzählen wie im Flug. Geschlafen wird wenig.
Gleich lustig und spannend geht es beim Hüttenlager zu: 3 Tage verbringen die Mitglieder der Jugendkapelle, zusammen mit einigen Betreuern aus der Musikkapelle, auf einer Almhütte. Es wird gewandert, musiziert, gemeinsam gekocht, gespielt und gelacht.

Das Mitspielen in der Jugendkapelle ist die beste Vorbereitung um die verschiedenen Leistungsabzeichen – Bronze, Silber und Gold – zu erringen, zum Beispiel im Rahmen der Jungbläserwochen, die der Verband Südtiroler Musikkapellen alljährlich im  Sommer anbietet. Eine Woche lang leben die Vahrner Jungmusikanten zusammen mit Gelichgesinnten aus ganz Südtirol in verschiedenen Strukturen (zum Beispiel im Vinzentinum in Brixen), musizieren gemeinsam, tauschen Erfahrungen aus und üben für die anstehende Prüfung. 

Ob der Jungmusikant sich dann für die „große“ Musikkapelle Vahrn entscheidet oder nicht, ist ihm überlassen. Die Jahre in der Jugendkapelle lohnen sich aber auf jeden Fall, sei es was Ausbildung als auch Gemeinschaftgefühl angeht.
Wir hoffen natürlich, dass sich unsere Bemühungen lohnen und freuen uns immer wenn wir beim Frühjahrskonzert den Vahrnern neue junge Mitglieder unserer Kapelle vorstellen und mit Applaus begrüßen dürfen.

  • Home